Unser Tag

Freispiel

Das Freispiel hat für das Kind eine besondere Bedeutung. Es ist eine festgelegte Zeit, in der das Kind selbst bestimmt, was es spielen möchte. Kinder lassen sich im Freispiel auf Neues ein; daher ist es wichtig, dass das Spiel der Kinder möglichst nicht unterbrochen wird. Sie entwickeln Ideen und kommen dadurch in Kontakt mit anderen Kindern. Das Kind kann alles selbst versuchen und wird nur bei Bedarf unterstützt.

Für die Erzieherinnen bietet sich hier eine gute Möglichkeit, die Kinder zu beobachten. In dieser Beobachtung können sie Stärken, Schwächen und Bedürfnisse erkennen und daraus neue Spiel- und Fördermöglichkeiten schaffen.

Morgenkreis

Der Morgenkreis ist ein tägliches Ritual. Er beginnt mit einem Morgenlied und einem Begrüßungslied, in dem jedes anwesende Kind individuell willkommen geheißen wird. Danach werden Fingerspiele und Lieder der Jahreszeit und ggf. einem Projektthema entsprechend dargestellt und gesungen. Hier besprechen wir auch Bücher, machen Kreisspiele oder musizieren gemeinsam mit Instrumenten. Die Lieder und Spiele werden über einen längeren Zeitraum wiederholt und bieten den Kleinen so Sicherheit.

Gemeinsames Vesper

Wir beginnen mit einem Tischspruch, der mit Hilfe von Gesten für Hörbehinderte visualisiert wird. Beim gemeinsamen Vesper am Tisch erleben die Kinder sich als Teil einer Gemeinschaft. Die Erzieherinnen regen Tischgespräche an. Jedes Kind isst sein von zu Hause mitgebrachtes Vesper und macht damit manch anderes Kind neugierig auf vielleicht bis dahin unbekannte Früchte. Man könnte ja mal probieren, wenn man darf... Aber auch Teilen will gelernt sein!

Draußen in der Natur

Es ist uns wichtig, jeden Tag nach draußen zu gehen. Denn auch Regen und Kälte sind wichtige Sinneserfahrungen und stärken unsere Gesundheit. Im Freien eröffnet sich den Kindern ein großzügiger, weniger begrenzter Raum. Hier können wir rennen, hüpfen, balancieren, klettern, mit Wasser spielen, und, und, und... Wir beziehen die Natur ein in unser Spiel (Wieviele Kinder braucht man, um einen Baum zu umarmen? Wie baut man einen Staudamm? Woher kommen die Frösche im Teich?). Es werden alle Sinne angeregt: wir spüren die Wärme, wir hören die Vögel, wir nehmen die Schnecke in die Hand, und wir riechen, wie wundervoll die Blume duftet.

Was tut der Wind, wenn er nicht weht? Hat die Ameise eine Schatten? Die Natur gibt uns viele Anregungen und Gesprächsanlässe. Sie kann uns auch beruhigen, z.B. wenn wir im Gras liegen und die Wolken beobachten.